Home

Ehe für alle Ständerat

SCHWEIZ: Entscheidung über die Ehe für alle vertagt — GAY

Ständerat sagt grundsätzlich Ja zur «Ehe für alle» Wichtige Fragen in die Verfassung. Wichtige Fragen würden in der Schweiz in der Verfassung geregelt, fand auch Heidi... Differenzen bei Samenspende. Bereinigt ist die Vorlage allerdings noch nicht. Denn der Ständerat ist zwar einverstanden... Heirat. Der Ständerat sagt Ja zur Ehe für alle und lehnt einen Umweg über die Verfassung ab. Wäre es nach dem Willen der Parteien oder der Kantone gegangen, wäre der Entscheid des Ständerats nur eine.. Ständerat sagt Ja - Ein historischer Moment - die Ehe für alle ist Realität «Der gesellschaftliche Wandel ist nun auch im Ständerat angekommen», sagen die Initiantinnen. Der Entscheid. Negativ für die Ehe für alle im Ständerat ist hingegen, dass die CVP die Partei mit den meisten Sitzen ist. Eine deutliche Mehrheit der Mitte-Fraktion hat sich im Nationalrat nämlich gegen die Eheöffnung ausgesprochen. Dort besetzt sie allerdings nur 19 Prozent der Sitze, im Ständerat sind es rund 28 Prozent

Die Urner CVP-Ständerätin Heidi Z'Graggen betonte, dass es im Sinne der Befürworter der Ehe für alle sei, wenn man sauber vorgehe. Bereits jetzt stehe der Vorwurf im Raum, man wolle die Vorlage an.. Ständeräte bremsen «Ehe für alle» Keystone 1/8 Die Rechtskommission des Ständerats unter dem Walliser Präsidenten Beat Rieder (CVP) will nochmals prüfen,... Keystone 2/8 Erst dann soll der Ständerat über die Vorlage befinden. Keystone 3/8 Der Nationalrat hingegen hat im Sommer bereits Ja zur Öffnung. Die Rechtskommission des Ständerats gab am Freitag bekannt, dass sie die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ohne Verfassungsänderung einführen will. Sie spricht sich für die Variante.. Die Rechtskommission des Ständerats hat heute entschieden, die Abstimmung über die Ehe für alle zu verschieben. Grund dafür sei das Bedürfnis nach weiteren Abklärungen zur Verfassungsmässigkeit der Vorlage

Debatte im Ständerat - Ständerat sagt grundsätzlich Ja zur

Ehe für alle: Ständerat stimmt Ja zur Ehe für homosexuelle

  1. Nach dem geschichtsträchtigen Entscheid für die Ehe für alle im Ständerat am 1. Dezember hat der Nationalrat heute die ständerätliche Version der Vorlage bestätigt. Somit ist - unter der Voraussetzung der Schlussabstimmung am 18. Dezember - der Weg frei für die Ehe für alle. Das nationale Komitee bereitet sich nun auf das angekündigte Referendum vor. Das Komittee Ehe für alle ist.
  2. In der Gesamtabstimmung sagten 132 Nationalräte Ja zur «Ehe für alle», 53 Nein, 13 enthielten sich. Die Vorlage geht nun an den Ständerat. Mit Ausnahme der SVP sprachen sich alle Fraktionen für die..
  3. Ehe für alle: Konservative können die Heirat für homosexuelle Paare nicht mit dem Ständemehr verhindern Der Ständerat will keine Extrarunde bei der Ehe für alle. Er hält eine Verfassungsänderung..
  4. Der Nationalrat hat sich heute morgen für eine Ehe entschieden, die gleichgeschlechtlichen Paaren genau die gleichen Rechte verleiht wie heterosexuellen Paaren. Die LGB-Organisationen und die betroffenen Familien sind über diesen Entscheid, auf den sie seit mehr als 20 Jahren warten, hoch erfreut und erleichtert. Nun liegt es am Ständerat, die vollständige Gleichstellung zu ermöglichen

Ständerat sagt Ja - Ein historischer Moment - die Ehe für

Nächste Hürde: Die Ehe für alle geht in den Ständerat

Ehe für alle: Ständerat macht Weg für Ehe für alle frei

Mit nur zwei Stimmen Unterschied beschloss der Ständerat am zweiten Tag der Wintersession 2020, dem 1. Dezember 2020, die Ehe für alle auf Gesetzesstufe zu regeln und verfassungsrechtliche Bedenken gegen ein solches Vorgehen und das Kindeswohl links liegen zu lassen. Ein Kommentar von Regula Lehmann Dies, obwohl die ständerätliche Mittefraktion treffend darauf hinwies, dass e Ständerat sagt Ja - Ein historischer Moment - die Ehe für alle ist Realität «Der gesellschaftliche Wandel ist nun auch im Ständerat angekommen», sagen die Initiantinnen. Der Entscheid fiel knapp - und nach 7 Jahren Amnesty International begrüsst den Entscheid des Ständerates für die rechtliche Gleichstellung gleichgeschlechtlicher Paare. Der Nationalrat hatte der «Ehe für alle» bereits am 11. Juni zugestimmt. Dies ist für Amnesty ein historischer Schritt auf dem Weg zu gleichen Rechten für alle

Ehe für alle: Der Ständerat politisiert an der Realität vorbei. Von SP Frauen* Schweiz / PS Femmes* Suisse, 1. Dezember 2020. Medienmitteilung der SP Frauen*Schweiz vom 1. Dezember 2020. Die Mehrheit des Ständerates hat heute entschieden, dass lesbische Paare nach wie vor heterosexuellen Paaren nicht gleichgestellt werden sollen. Die SP Frauen* begrüssen zwar, dass die Ehe für alle auf. Bern (idea/dg) - Der Ständerat beschloss heute 1. Dezember mit 22 zu 20 Stimmen mit zwei Enthaltungen, dass es keine Verfassungsänderung brauche für die Einführung der Ehe für alle. Eine Minderheit der Kommission hatte beantragt, die Vorlage an die Kommission zurückzuweisen, um die Ehe für alle via Verfassungsänderung einzuführen

Ständeräte treten bei der «Ehe für alle» auf die Bremse

Sieben Jahre nachdem der Nationalrat Ja zur Ehe für alle sagte, spricht sich auch der Ständerat mit einer knappen Mehrheit dafür aus. Die Frage, ob es dafür eine Verfassungsänderung braucht, hat zu heftigen Diskussionen geführt Ehe - Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, mit 22 zu 15 Stimmen angenommen. Bereinigt ist sie aber noch nicht

Der Ständerat ist nun dieser Ansicht gefolgt und hat sich mit 22 Ja zu 20 Nein, bei 2 Enthaltungen, für die Einführung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ausgesprochen, und zwar ohne Verfassungsänderung. Auch sprach sich der Ständerat für den Zugang zur Samenspende aus, und zwar mit 20 zu 15 Stimmen, bei 3 Enthaltungen. In der Gesamtabstimmung sprachen sich 22 für die Ehe für. Der Ständerat beschloss am gestrigen 1. Dezember 2020 mit 22 zu 20 Stimmen mit zwei Enthaltungen, dass es für die Einführung der «Ehe für alle» keine Verfassungsänderung braucht. Wegen einer Differenz zum Thema Samenspende geht das Geschäft aber nochmals zurück in den Nationalrat

Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, mit 22 zu 15 Stimmen angenommen. Bereinigt ist sie aber noch nicht. Dass der Ständerat die Vorlage am Dienstag beraten würde, stand nicht von Anfang an fest. Denn eine Minderheit, vor allem Mitglieder von SVP und CVP, hätte zunächst. Der Ständerat (SR) nahm am DI 01.12.2020 in der Gesamtabstimmung mit 22 zu 15 Stimmen bei 7 Enthaltungen die Vorlage 13.468 im Zusammenhang mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare (modifiziert) an.. Beratung des SR. Der SR debattierte ausgiebig und sprach sich für den Gesetzgebungsweg ohne Verfassungsänderung aus.* Der Ständerat hatte ausführlich diskutiert, ob für die gleichgeschlechtliche Ehe eine Verfassungsänderung nötig ist. Der fragliche Verfassungsartikel meine die Ehe zwischen Mann und Frau. Deshalb müsse er angepasst werden, fanden namentlich Vertreterinnen und Vertreter vo Dies ist ein sehr klares Zeichen für die kommenden Beratungen der Vorlage in der Rechtskommission und im Ständerat. Dieser ist nach dem klaren «Ja» im Nationalrat im Juni 2020 nun gefragt, den Weg für die Gleichstellung endlich freizumachen. Aktivieren Sie Javascript um diese geschützte E-Mail Adresse zu sehen. Die Zustimmung der Schweizer Bevölkerung für die «Ehe für alle» hat in. Stand November 2020: Rechtskommission des Ständerats spricht sich für tatsächliche Gleichstellung bei der «Ehe für alle» aus! Vielleicht schafft es die «Ehe für alle» noch dieses Jahr durchs Parlament. Stand Dezember 2020: Nach der klaren Mehrheit für die «Ehe für alle» im Nationalrat im Juni dieses Jahres wurde die Vorlage heute Vormittag nun auch vom Ständerat mit 22 zu 15.

Das nationale Komitee «Ehe für alle» appelliert an den Ständerat, für die Öffnung der Ehe auf gesetzlicher Ebene zu stimmen. Um seiner Überzeugung Nachdruck zu verleihen, lanciert das nationale Komitee «Ehe für alle» eine Petition. Hier die Petition unterschreiben. Die Anstrengung einer Verfassungsrevision für die «Ehe für alle» wäre ein rein politisches Manöver, das juristisch. Der Ständerat will die «Ehe für alle» auf dem Gesetzesweg einführen und nicht durch eine Verfassungsänderung mit obligatorischer Volksabstimmung. Das hat die kleine Kammer am Dienstag mit knappem Mehr beschlossen. Der Jubel bei den Anhängern der Homo-Ehe ist gross. Doch wie ist das Vorgehen rechtlich zu werten? Kann man das in der Verfassung verankerte Recht auf Ehe leichthin auf. Die Rechtskommission des Ständerats hat gestern entschieden, die Abstimmung über die Ehe für alle zu verschieben. Grund dafür sei das Bedürfnis nach weiteren Abklärungen zur Verf Der Nationalrat hat sich bereits für diese Initiative ausgesprochen, und voraussichtlich wird der Ständerat in Kürze darüber befinden. Diese Bestrebungen sind zwar gut gemeint, könnten den Prozess zur Eheöffnung jedoch unnötig verkomplizieren. Indem die BV keine Definition der Ehe zwischen Mann und Frau vorsieht, wäre es, wie oben ausgeführt, auch möglich, die Ehe auf gesetzlicher.

Der Ständerat hat ein zusätzliches Gutachten eingefordert, das sich mit der Frage befasst, ob es für die Ehe für alle eine Verfassungsänderung braucht. Der Nationalrat hielt diese Frage zuvor für geklärt. Er stimmte einer Gesetzesänderung im Sommer mit klarer Mehrheit zu. Der Ständerat meldete aber wenig später grundsätzliche Bedenken an. Denn die Zürcher Rechtsanwältin Isabelle. Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, mit 22 zu 15 Stimmen angenommen. Bereinigt ist sie aber noch nicht. Dass der Ständerat die Vorlage am Dienstag beraten würde, stand nicht von Anfang an fest. Denn eine Minderheit, vor. Der Ständerat befasst sich am Dienstag mit der Frage, ob gleichgeschlechtliche Paare eine Ehe eingehen dürfen. Umstritten ist, ob es dafür eine Verfassungsänderung braucht oder ob eine Gesetzesänderung ausreicht Neben Corona-Geschäften debattieren National- und Ständerat auch über andere wichtige Themen.So hat das Parlament weitere 15 Milliarden Franken wegen der Corona-Krise bewilligt.Die Diskussion über die Gesetzesvorlage «Ehe für Alle» ist auf den 11. Juni vertagt worden

Nach dem geschichtsträchtigen Entscheid für die Ehe für alle im Ständerat am 1. Dezember hat der Nationalrat heute die ständerätliche Version der Vorlage bestätigt. Somit ist - unter der Voraussetzung der Schlussabstimmung am 18. Dezember - der Weg frei für die Ehe für alle. Das nationale Komitee bereitet sich nun auf das angekündigte Referendum vor. Wir sind hocherfreut. Im Nationalrat fiel die Schlussabstimmung zur Ehe für alle deutlich aus: 136 Abgeordnete stimmten dafür, 48 dagegen, neun Abgeordnete enthielten sich der Abstimmung. Wenige Stunden zuvor hatte schon der Ständerat mit 24 zu 11 Stimmen (sieben Enthaltungen) eindeutig Ja zur Ehe für alle gesagt. Die Hoffnung auf die «Ehe für alle» ist in katholischen Kreisen gross Heirat unter Gleichgeschlechtlichen - der Ständerat hat einen wichtigen Vorentscheid getroffen. Katholiken in der. Juni stimmte der Nationalrat mit überwältigender Mehrheit für den Gesetzesentwurf «Ehe für alle» - mit 132:52 Stimmen und 13 Enthaltungen. Neben der politischen Linken (99 Stimmen) fand das Geschäft auch bis über die Mitte Zuspruch. Zurzeit geben zwei unterschiedliche Gutachten zu reden. Nun wurde das Geschäft an den zweitberatenden Ständerat überwiesen. Dort könnte die. Viele Ständeräte sind gegen eine Öffnung der Ehe für Homosexuelle und die Samenspende für lesbische Paare. Sie drängen auf eine Volksabstimmung - dabei hilft ihnen ein umstrittenes Gutachten

Ehe für alle: Ständeräte sagen knapp Ja - watso

Damit die Ehe für alle in der Schweiz eingeführt wird, muss ihr auch noch der Ständerat zustimmen. Außerdem plant die nationalkonservative Partei EDU (eidgenössische-demokratische Union), ein. Der Ständerat muss noch entscheiden. Der Ständerat muss der Vorlage noch zustimmen. Erst dann kommt die «Ehe für alle». Die Rechts·kommission denkt: Ist der Entscheid vom Nationalrat rechtlich in Ordnung? Die Rechts·kommission prüft das jetzt. Der Ständerat stimmt frühestens im Dezember über die Vorlagen ab. Am Ende entscheidet das Vol BREITE ALLIANZ Folgende Persönlichkeiten bilden das Referendumskomitee «Nein zur Ehe für alle»: Jean-Luc Addor, 1965 Savièse, Nationalrat SVP VS • Andreas Brönnimann, 3132 Riggisberg, alt Nationalrat EDU BE • Marco Chiesa, 6977 Ruvigliana, Ständerat SVP TI • Marcel Dettling, 8843 Oberiberg, Nationalrat SVP SZ • Daniel Frischknecht, 8590 Romanshorn, Präsident EDU Schweiz. Der Ständerat sagt grundsätzlich Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat mit 22 zu 20 Stimmen bei 2 Enthaltungen entschieden, die Vorlage nicht an die Kommission zurückzuweisen und die «Ehe für alle» auf Gesetzesstufe zu regeln. Die bürgerliche Minderheit, die für die Neuerung die Verfassung anpassen wollte, setzte sich nicht durch

Die Rechtskommission des Ständerats - Ehe für alle

Der Ständerat hat sich diese Woche für die Ehe für alle ausgesprochen. Bislang existiert in der Schweiz für homose­xuelle Paare nur die eingetragene Partnerschaft Haben wir jetzt endlich die Ehe für alle? Noch nicht - aber es sieht gut aus. Im Juni sagte schon der Nationalrat sehr deutlich Ja zur vollständigen Ehe für alle. Die Rechtskommission des Ständerats, die soeben zugestimmt hat, ist ein Teil des Ständerats. Der gesamte Ständerat ist voraussichtlich im Dezember dran

Gleichgeschlechtliche Ehe - Wikipedi

Sollten der Nationalrat und der Ständerat - letzterer voraussichtlich im Herbst 2020 - der Ehe für alle zustimmen, wird ein breit abgestütztes Referendumskomitee bereitstehen. Tags: Ehe für alle Familie Gleichgeschlechtlich Leihmutterschaft Referendum Samenspende. Share Link: facebook twitter pinterest. Ähnliche Beiträge. 5. März 2021. 30'000er-Marke geknackt: Jetzt unbedingt. Damit die Ehe für alle in der Schweiz tatsächlich eingeführt wird, muss ihr noch der Ständerat zustimmen. Dort dürfte es deutlich knapper werden als im Nationalrat, so die NZZ, denn die CVP sei in der kleinen Kammer stärker und vermutlich auch geeinter. Zudem könne es sein, dass es in der FDP einige Abweichler geben werde, die das Nein-Lager unterstützten. Im. Ehe für homosexuelle Paare und Samenspende für lesbische Paare: So möchte es der Nationalrat. Noch hat die Vorlage aber nicht alle Hürden genommen

Ein vielversprechender Tag für die queere Community in der Schweiz: Der Nationalrat stimmte gestern für die Initiative Ehe für alle (inkl. Samenspende) und im Ständerat wurde beschlossen, Änderungen des Geschlechtseintrags künftig zu vereinfachen Die Ehe für alle ist, wie der Stellungnahme der Bischofskonferenz zu entnehmen ist, aus Sicht der katholischen Kirche sowie aufgrund der christlichen Definition von Ehe und Familie abzulehnen. Der Bischofsrat des Bistums Chur unterstützt den Apostolischen Administrator, Bischof Peter Bürcher, in der Ablehnung der Ehe für alle Nach der deutlichen Zustimmung des Nationalrats im Sommer («Das war der beste Moment der vergangenen sieben Jahre», sagt Bertschy) entspann sich im Ständerat ein Streit darüber, ob die Ehe für alle.. Medienmitteilung der SP Frauen*Schweiz vom 1. Dezember 2020 Die Mehrheit des Ständerates hat heute entschieden, dass lesbische Paare nach wie vor heterosexuellen Paaren nicht gleichgestellt werden sollen. Die SP Frauen* begrüssen zwar, dass die Ehe für alle auf Gesetzesebene geregelt werden soll und damit zügig in Kraft treten kann

Ständerat will «Ehe für alle» auf Gesetzesstufe regel

Ehe für alle: Auch der Ständerat will die Ehe für homosexuelle Paare öffnen Der Ständerat (SR) nahm am DI 01.12.2020 in der Gesamtabstimmung mit 22 zu 15 Stimmen bei 7 Enthaltungen die Vorlage 13.468 im Zusammenhang mit der Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare (modifiziert) an Ehe - Der Ständerat befasst sich am Dienstag mit der Frage, ob gleichgeschlechtliche Paare eine Ehe eingehen dürfen. Umstritten ist, ob es dafür eine Verfassungsänderung braucht oder ob eine Gesetzesänderung ausreicht. Die vorberatende Rechtskommission entschied mit 7 gegen 6 Stimmen, dass die Ehe für alle auf dem Gesetzesweg geregelt werden solle. Eine bürgerliche Minderheit will. Ehe für alle: Der Ständerat will gleichgeschlechtlichen Paaren die Heirat ermöglichen und lehnt eine Verfassungsänderung ab Der Nationalrat hat schon Ja gesagt zur Öffnung der Ehe. Nun folgt ihm der Ständerat Nach dem Nationalrat im Sommer hat sich mit dem Beginn der Wintersession nun auch der Ständerat mit der Ehe für alle befasst - und er folgte dem Nationalrat und der Rechtskommission des Ständerats. Er spricht sich ebenfalls für die Ehe für alle aus, und zwar ohne Verfassungsänderung und mit dem Zugang zur Samenspende Ständerat macht Weg für Ehe für alle frei und lehnt Rückweisungsantrag knapp ab. Braucht es doch eine Änderung der Verfassung, damit gleichgeschlechtliche Paare heiraten können? Nein, findet der Ständerat. Damit kann die LGBTQ-Community aufatmen. imago imagesDer grosse Streitpunkt: Braucht es eine Änderung der Verfassung, oder reicht die geplante Änderung des Zivilgesetzbuches?imago.

Theologe fordert Ehe für alle in der katholischen Kirche

Nach dem Nationalrat sagte diese Woche auch der Ständerat Ja zur Ehe für alle. Das Projekt umfasst die Legalisierung der Samenspende für lesbische Paare, erleichterte Einbürgerung der Partnerin und.. Schweiz: Evangelikale wollen Ständerat zu Ehe beeinflussen Die Schweizer Bevölkerung steht hinter der «Ehe für alle». Mehr als 80 Prozent sprechen sich dafür aus, 70 Prozent befürworten die Samenspende für Lesben. Die Gegner der «Ehe für alle» kämpfen nun im Ständerat dagegen an Auch der Ständerat sagt Ja zur Ehe für alle. Wie bereits der Nationalrat will er gleichgeschlechtlichen Paaren die Heirat ermöglichen. Allerdings stand das Geschäft heute in der kleinen Kammer kurz vor dem Scheitern: Haarscharf wurde eine Rückweisung. von Schweizer Radio und Fernsehen (SRF Nächste Woche entscheidet nun der Ständerat, ob eine Änderung der Verfassung nötig ist. Wenn er die Ehe für alle auf dem Gesetzesweg einführt, übergeht er den historischen Willen des Verfassungsgebers. In der Verfassung steht: «Das Recht auf Ehe und Familie ist gewährleistet.

Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, mit 22 zu 15 Stimmen angenommen. Bereinigt ist sie aber noch nicht Die Kommission für Rechtsfragen des Ständerates (RK-SR) beriet am 12. November 2020 über die Frage, ob für die Einführung der Ehe für alle in der Schweiz eine Verfassungsänderung erforderlich sei. Äusserst knapp, mit 7 zu 6 Stimmen, beschloss die Kommission, dass zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare keine Verfassungsänderung notwendig sei Parlament macht Weg frei für «Ehe für alle» Quelle: Tele 1 Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, mit 22 zu 15 Stimmen angenommen Nachdem sich die Rechtskommission des Ständerats für die Ehe für alle mit dem Zugang zur Samenspende ausgesprochen hat, muss nun der Morgen des 1. Dezember dick in der Agenda angestrichen werden. Dies gilt auch für das Anliegen der vereinfachten Anpassung des Geschlechts im Personenstandsregister für trans und inter Menschen. Der 1

Ständerat macht Weg frei für «Ehe für alle

Ehe für alle: Seien wir nicht päpstlicher als der Papst — Der Ständerat führt die Ehe für alle per Gesetz ein - ohne Änderung der Verfassung. Das ist so korrekt. Die Frage lautete nicht: Dürfen wir die Ehe so einfach öffnen? Sondern: Wollen wir Ehe für alle: Jetzt entscheidet der Ständerat, ob alles wieder von vorne beginnt - oder ob homosexuelle Paare in der Schweiz schon bald heiraten dürfen — Der Nationalrat hat schon Ja gesagt. Am Dienstag könnte ihm der Ständerat folgen. Damit stünde die Ehe in der Schweiz demnächst für alle Paare.. Ehe für alle. Am Freitag, dem 18. Dezember 2020 haben National- und Ständerat der Ehe für alle zugestimmt. Gewisse Kreise, deren Namen wir hier nicht nennen, haben bereits mit dem Sammeln von Unterschriften für das Referendum begonnen. Achtet bitte darauf, wenn ihr für Unterschriften angesprochen werdet. Der Gesetzestext wurde am 31. Dezember 2020 im Bundesblatt Nr. 57.

Law-News » Law-News | News zu Rechtsthemen in der SchweizWir fordern die Ehe für Alle mit allen dazugehörenden

Eine explizite Einschränkung auf Mann und Frau gibt es nicht. Dennoch sind einige Parlamentarier und auch ein Teil der Rechtsexperten der Ansicht, dass bei einer Erlaubnis der.. Nachrichten 01.12.20: Wintereinbruch in der Zentralschweiz / Ständerat sagt Ja zur Ehe für Alle / Erstes Indoor Autokino in Sarne Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, Nach dem geschichtsträchtigen Entscheid für die Ehe für alle im Ständerat am 1. Dezember hat der Nationalrat heute die ständerätliche Version der Vorlage bestätigt. Somit ist - unter der Voraussetzung der Schlussabstimmung am 18. Dezember - der Weg frei für die Ehe für alle. Das nationale Komitee bereitet sich nun auf das angekündigte Referendum vor

Ständeratskommission erachtet «Ehe für alle» als verfassungskonform Die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare bedürfe keiner Verfassungsänderung, urteilt die Rechtskommission des.. Schon davor ist ein ganz wichtiger Entscheid gefällt worden: Auch der Ständerat ist der Meinung, dass es für «Ehe für alle» keine Verfassungsänderung brauche. Wenn er anders entschieden hätte, wäre «Ehe für alle» um drei oder gar vier Jahre verschoben worden! Unser Lobbying war hier von entscheidender Bedeutung Bei der Ehe für alle im Ständerat ist Geduld angesagt, so Networker Daniel Stolz. Vorstandsmitglied Daniel Stolz informiert über den Fahrplan, wie es mit der Ehe für alle nun weitergeht

Ständerat sagt ebenfalls Ja zur «Ehe für alle»! - Blic

Viele Ständeräte sind gegen eine Öffnung der Ehe für Homosexuelle und die Samenspende für lesbische Paare. Sie drängen auf eine Volksabstimmung - dabei hilft ihnen ein umstrittenes Gutachten Ständerat sagt Ja: Ein historischer Moment - die Ehe für alle ist Realität «Der gesellschaftliche Wandel ist nun auch im Ständerat angekommen», sagen die Initiantinnen der Ehe für alle. Der Entscheid fiel knapp - und nach 7 Jahren. Quelle: Basler Zeitung am 01.12.2020: Kampf um Ehe für alle: Wer hat das geheime Gutachten in Auftrag.

Sie wollten die «Ehe für Alle» über eine Verfassungsänderung weiter verzögern und über eine Volksabstimmung riskieren, die Vorlage am Ständemehr scheitern zu lassen. Letztlich stimmte der Ständerat dann aber doch Ja zu Vorlage. Mit 22 Ja- zu 15 Nein-Stimmen bei 7 Enthaltungen in der Schlussabstimmung. Die Notbremse von Beni Würth, der. Die Rechtskommission des Ständerats schickt die «Ehe für alle» in eine Zusatzschlaufe. Dabei soll die Vorlage generell und insbesondere im Bereich Adoption und Fortpflanzungsmedizin vertieft. Die parlamentarische Initiative zur «Ehe für alle» - eingereicht 2013 - wurde im Juni dieses Jahres vom Nationalrat mit klarer Mehrheit angenommen. Nun liegt das Geschäft beim Ständerat und dieser will statt im Oktober voraussichtlich erst in der Wintersession im Dezember entscheiden - da eben die «Verfassungsmässigkeit generell sowie in Bezug auf die Regelung im Bereich Adoption und Fortpflanzungsmedizin im Rahmen von Anhörungen vertieft geprüft werden soll»

Der Ständerat gibt sein Jawort zur «Ehe für alle» - so

Eine Verfassungsänderung sei in diesem Fall völlig fakultativ. «In der Verfassung steht nirgends, dass nur Mann und Frau eine Ehe eingehen können», sagt Caroni. «Wenn man die Ehe für alle.. Am Donnerstagmorgen hat der Nationalrat grünes Licht für die «Ehe für alle» gegeben. Obschon er noch den Entscheid des Ständerats abwarten will, macht sich Ex-Kunstturner Lucas Fischer. Paare, die bereits in eingetragener Partnerschaft leben, sollen das aber weiterhin tun dürfen. Für sie gelten andere Bestimmungen als für Eheleute. Sie sollen die Partnerschaft aber in eine Ehe umwandeln können. In der Gesamtabstimmung stimmte der Nationalrat der Vorlage mit 132 zu 53 bei 13 Enthaltungen zu. Diese geht nun an den Ständerat Als Zweitrat wird sich in der Wintersession der Ständerat mit der Gesetzesrevision befassen; ab heute ist die «Ehe für Alle» in der Vorberatung in der zuständigen Rechtskommission. Noch ist die Vorlage nicht unter Dach und Fach, denn Gegner*innen wie die SVP und die EDU argumentieren, dass eine Ehe für Alle unter anderem verfassungswidrig sei. Salome Zimmermann, Präsidentin des Komitees. Für die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare ist keine Verfassungsänderung notwendig, urteilt der Ständerat. Einverstanden ist er auch mit der umstrittenen Samenspende für lesbische Paare

Parlament sagt Ja zur Ehe für alle : ref

Der Ständerat sagt Ja zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare. Er hat die Vorlage, die die Grünliberalen vor sieben Jahren angestossen hatten, mit 22 zu 15 Stimmen angenommen Vorlage ist verfassungskonform - Ständerats­kommission mit knapper Mehrheit für «Ehe für alle». Nach dem Nationalrat spricht sich auch die vorberatende Kommission des Ständerats für die. Historische Entscheidung in der Schweiz: Nach dem Nationalrat stimmt auch der Ständerat der Ehe für alle im Grundsatz zu. Zur Frage der Samenspende muss nun noch einmal der Nationalrat zu einem Kompromiss debattieren. Nach dem Nationalrat stimmt auch der Ständerat für die Öffnung der Ehe, mit einem Kompromiss zur Samenspende. Vor Inkrafttreten ist nun noch mal der Nationalrat am Zug.

Ehe für alle: Grosse Hürde geschafft! : Pink CrossJa zur Ehe zwischen Homosexuellen - Vaterland onlineSchutz vor Diskriminierung im Strafgesetzbuch – nicht fürStamm vsMuslime tragen keine Schuld an TerroranschlägenNews-Ticker zur Wintersession – +++ Parlament sagt Ja zur
  • Ungewöhnliche Bestattungsarten.
  • Passengers Ende.
  • EBay Kleinanzeigen Kalaydo.
  • Acrylbilder Vorlagen für Anfänger.
  • Meidlinger Bauernmarkt Öffnungszeiten.
  • Tally counter.
  • Okra Rezept indisch.
  • Domain Ideen.
  • Kardinalzahlen Russisch.
  • Comme des Garçons Play Shirt.
  • Epiphone Produktion.
  • Laduch.
  • Beard styles.
  • Thermalbad Davos.
  • Bahnhof Potsdam Fahrplan.
  • Android File Transfer Windows 10 Deutsch.
  • Pur and Friends auf Schalke 2014.
  • Großbrand Wikipedia.
  • Bars Hannover Südstadt.
  • Radtour durch die Mark Brandenburg.
  • Powertilt Rädlinger.
  • SRH Klinikum Karlsbad Telefonnummer.
  • UPC Cisco Box.
  • Salesforce Glassdoor.
  • Vintage Ohrringe Echt Gold.
  • Tagebuch veröffentlichen.
  • Wein und Fischhaus Oechsle.
  • Liev Schreiber Net Worth.
  • Zufallsgenerator ohne Wiederholung.
  • Notting Hill London bunte Häuser.
  • § 10 absatz 1 nummer 5 sozialgesetzbuch fünftes buch.
  • AIDA ohne Ausflug von Bord gehen.
  • Gastfamilie Aufwandsentschädigung.
  • Kreisprozess Unterkühlung Überhitzung.
  • Home Forever Living.
  • Kriminalprävention Projekte.
  • Mädchen zeugen Essig.
  • Was ist eine staatliche Schule.
  • Leberspezialist Bayern.
  • Best free OCR software.
  • Knöpfe Rosa 22mm.